BSR aktuell


Informationsabend für Vollzeitschulformen am 05.02.2019 von 18.00 - 20.30 Uhr



Wir informieren über verschiedene Schulabschlüsse und Berufsfelder


 

 

 

 

 

 

Informationen zur Höheren Handelsschule

Ziele der Höheren Handelsschule
Die Höhere Handelsschule vermittelt fachtheoretische Kenntnisse und fachpraktische Fertigkeiten und fördert die Allgemeinbildung.
In bestimmten Ausbildungsberufen kann das Abschlusszeugnis zu einer Verkürzung der Ausbildung führen.
Organisationsform der Höheren Handelsschule
An den Beruflichen Schulen Rheingau wird die einjährige höhere Berufsfachschule in der Fachrichtung "Wirtschaft (Höhere Handelsschule)" angeboten.
Die Höhere Handelsschule wird in einem Schuljahr in vollschulischer Form absolviert.
Der Unterricht findet in 26 Stunden fachbezogenem Unterricht und sechs Stunden allgemein bildenden Fächern statt.
Aufnahmevoraussetzungen der Höheren Handelsschule
In die Höhere Handelsschule kann aufgenommen werden, wer über einen mittleren Abschluss verfügt.
Die Aufnahme ist bis zum 15. Februar schriftlich mit einem Lebenslauf, einem Lichtbild und einer beglaubigten Kopie des letzten Schulzeugnisses zu beantragen.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterAnmeldeformular für die Höhere Handelsschule

Projekte
Die theoretischen Kenntnisse für das Berufsfeld Wirtschaft werden mit Projekten und dem Durchführen eines Planspieles "WiWag" ergänzt.
Als Projekte werden ein Bewerbungstraining und ein Verkaufsprojekt durchgeführt. Ab dem Schuljahr 2016-2017 bieten wir auch die Möglichkeit, in einem Praktikum die Berufsorientierung zu vertiefen
Im Schuljahr 2017-18 erlangten Schülerinnen und Schüler der Höheren Handelsschule im Wettbewerb der Landeszentrale für Politische Bildung und des Hessischen Landtages zum Thema „Hessen ‑ das Land und seine Verfassung“ mehrere vordere Plätze und konnten zahlreiche Preise mitnehmen. Ein Foto vom erfolgreichen Team finden Sie Leitet Herunterladen der Datei einhier.

Koe-2018-05-15