BSR aktuell


Hauptschulabschluss - Mittlere Reife - Fachhochschulreife - Fachschule für Sozialwesen


Informieren Sie sich auf den Seiten unserer Homepage oder rufen Sie uns für eine individuelle Beratung an.


 

 

 

 

 

 

Fachschule für Sozialwesen - Fachrichtung Sozialpädagogik

Organisation der Fachschule
Die Ausbildung gliedert sich in zwei Jahre überwiegend fachtheoretische Ausbildung und ein anschließendes Berufspraktikum mit schulischer Begleitung von einem Jahr, das in entsprechenden Praxiseinrichtungen abgeleistet wird. Auf Antrag kann dieser Zeitraum um ein halbes Jahr verkürzt werden (z.B. bei vorheriger einschlägiger Berufsausbildung).
Aufnahmevoraussetzungen
Aufnahmevoraussetzungen sind der Mittlere Bildungsabschluss oder eine gleichwertige Anerkennung und der Nachweis einschlägiger beruflicher Erfahrung.
Dazu gehören die Ausbildung zum staatlich geprüften Sozialassistent oder -assistentin, eine andere einschlägige Berufsausbildung von mindestens zweijähriger Dauer oder der Nachweis von gleichwertiger beruflicher Vorbildung, der durch eine Feststellungsprüfung erbracht werden muss. Bewerberinnen nicht-deutscher Herkunft müssen ein Sprachzertifikat (mind. B1 bei der Bewerbung und im Laufe des ersten Jahres C1) vorweisen.
Die gesundheitliche Eignung und ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis sind vor Beginn der Ausbildung vorzulegen.
Die Anmeldung muss bis zum 15. Februar bei der Schule erfolgen.

Ein  Leitet Herunterladen der Datei einInformationsblatt.

Das Leitet Herunterladen der Datei einAnmeldeformular ist hier abgelegt;

hier der Vordruck für die ärztliche Leitet Herunterladen der Datei einUnbedenklichkeitserklärung

Die Übersicht über die  Leitet Herunterladen der Datei einPraktikatermine 2018/19 finden Sie hier.

Für das Anerkennungsjahr 2019/20 bereiten wir ein Anleitertreffen vor.